Sören Wuttke: arminia-material V

SPRACHE HAT HARTE VORBOTEN

1/ these: schon fleming plerumque
senflemur hegelt mischpoquen
unter gemsenschelm. floh pique
herpes quoten-schnell, um im feg-

feuer metmensch hugos IQ-pelln
sehn? quell gepfuschter omme in
mnemotechniques herfug (spell:
q-u-e!). stell gummi-honnef her. pecs

quert ennepes ischgl. lumme hof-
fentlich neque. merse ghom, spul
form um heges lispel-quentchen!
gellesch feme morph, uns quinte!

henriques tolle schnupfgemme
rupft hessenolm „cinque“. gemehl
querelle puncht femmes. hin sog
sich genf. seht: pommern-uqulele!

2/ kalumet tat selten wohl. auch nie,
wie man laut lette knallte. so huch
tolteken teilten wahl aus mauch,
so hauten alle wut-tentakel mich.

echt suaheli. totten walken maul
an maut: lauch. wesel keilt hotten:
nest-ehe. ach, lallte kutti, wo manu-
ela wohl steckt? manila! heute tun

maate total kuenstlich wuehlen.
seeleut, wann hakt  euch atoll mit
tomahawk? tasten lullte euch ein,
allein tote haut weckt uns. mahle

alaun, schottenhamel! kulte weit
nach thule, kanute! walme litotes,
theo, nicht unwulst! makle tee à la
china, wo man kuhle latte luestet!

3/ nun schickte sich der steinmetz an,
tristan, den schiiten zu schmecken.
nichts schien zu retten, da mikes nc
schisma tierisch zuckte. den nennt

man schick, der es zu tinten nischte.
nie nutzen midas tschechen-tricks,
denn er siecht manisch-unstet. zick-
zack: ein schnitter ist und schemen-

nah der mensch. seit csu-zenit nickt
dich; nein, neckt uns schatzmeister
nunnenmachers ecktisch-testizid.
es macht dick. sinn erzuechtet sinn.

du nichtest zinn, reckst eine scham
(deine inzest-schmach), tickst runen
durch. ein sticken zischt. es mannte
manche stricke: in tuschen sitzend.

4/ denkst wohl, du ragst an gegenden heran,
kostgaenger harald, denn wenn du gehst,
werden karst und hodge „ganges hanteln“
(hodge), dann hageln werkstudenten-rags

herunter; doggen, den gas-wanst kahlend,
heulen den waggonstand; krad-hengst er-
gangstert waghals erdend hunnen-code,
grodek haengts sehr galant den wunden

trakl raus. das hegt, denn gegen wohnend
ward lutger, gegen sodhennen stand hak-
ordnung, den wahn gangelt hesse „de kart“
– laut karst hoehnenden dunges wander-gag.

oh weh, du denkst an reden, galgenstrang?
renkst nagend hohl an tragendes, du, weg-
gewandt, der denkungsarten hohe-slang:
denkst wohl, du ragst an gegenden heran?

TUEBINGER GIERSEGEN

1/ fone demo limble notker
laudaer hunt leder ezzen
der ist ein ubelero fen-
dingo der ist ein funt

dir argo der sturzzet
notker ist der ubelo
so harto so den man
dir aber nieht wola

tar nist neheiner guot
unde der ist ein hus
noh tune maht follen
unde doh blasen notker

soz regenot so nazzent
„laudaer hunt leder ezzen“
der notkeer ist ein fen-
dingo der nieht vallet

2/ doner dutiger pro fallsucht
sante zinen pruder paulen
(contra donerdutigo) daz
er arome adren ferbunte

do quam des tiufeles sun
fon disemo meneschen
stuont uf der adamez
uf adames ad dextram

mit alpe dhuez den handon
friwize dih unreiner atem
diu hant zer erden wentet
also lichamen sinen sluuog

christenen den stein zemo
wite (contra schitota) sloc
frepunte den paten et dic
stant uf et noster mox

3/ farsakis unholdon
sosa in erdu
so in khorunka
chuumftic firleiti

farsakis urstodali
fleiskes kiporan
lorscher erstoont
fona totem

farsakis sculdi
unseero oblaz
ist sonen so
qhuekhe / qhuekhe

farsakis himile
suntikero dhana
farsakis thu allon
farsaku farsaku

WIE DIA ALS DOCH

1/ hoppla wie die zeit verranzt
und das flaschenpfand erlischt
java wie die insel wuchert
und das gute stück verludert

thekla wie das gare roht
und das blaue gilbt
zarah wie oleandert
und der lavendel

talar wo robe
uns lakai
zar für zar
um lortzing

haifa
ufa
jura
usam

2/ als ostern noch ein ungar war
vor tausend hundert sieben zehn
und unschön danzig jahre jung
das muß bei gott gewesen sein

als armut noch ein anmutsomen
fast laster ist das lange her
die hammelbeine die wir zogen
es war um ulm herum

als anno kobalt vorkriegs
und erst danach es
in berlin so
opfer

als damals
unsre not
am
dresden

3/ wie lot frau salz das iod ins meer
wie bitte biblis silben bebel adeln
wie kainfrei dennoch arbed macht
wie ab dafür an zesse grenzen intert

wie aaronese kalbet transit calcio
wie ballzar caspar seinen memering
wie minitakelt esso teerbalg ten
wie echos gallen heilig loten und

wie der spensigt so will
wie der holt so polt er
wie das zuspiel man liebt
wie das bettet – man lebt

wie w
wie c
wie t
wie q

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Lyrik Praxis abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s